Büropflanzen – Welche Pflanze passt zu mir?

Büropflanze in der Hand von Mann

Büros können steril, kahl und langweilig wirken. Doch mit ein wenig Kreativität und ein paar Dekorationsartikeln lässt sich etwas Farbe und Leben in den Büroalltag bringen. Büropflanzen sind für die Raumbegrünung die erste Wahl.

Zimmerpflanzen verschönern nicht nur die eigenen vier Wände und verleihen dem Arbeitsplatz eine wohnliche und freundliche Atmosphäre, sie sind auch gut für das körperliche Wohlbefinden. So erhöht die Büropflanze die Luftfeuchtigkeit im Raum, was insbesondere von Vorteil ist, wenn im Winter trockene Heizungsluft durch die Bürogänge wabert.

Zudem verbessern sie das Klima indem sie Kohlendioxid abbauen, Sauerstoff produzieren und in einigen Fällen sogar Schadstoffe filtern. Ein weiterer Vorteil: im Großraumbüro können Büropflanzen den Geräuschpegel etwas senken. Auch nachweislich bewiesen (in Studien) ist, dass sich Menschen in Räumen mit Pflanzen und Blumen wohler fühlen und leistungsfähiger sind.

 

Wenn der grüne Daumen fehlt

Wer in der eigenen Wohnung Pflanzen stehen hat, weiß, dass die meisten Zimmerpflanzen leider anfällig sein können und wem dann auch noch der grüne Daumen fehlt, bemerkt schon nach ein paar Wochen, dass das Bäumchen oder die Blume traurig den Kopf hängen lässt. Im Büro sind Zimmerpflanzen sogar noch anfälliger – unter anderem aufgrund der künstlichen Beleuchtung sowie wegen zu wenig oder zu viel Pflege, denn entweder geht keiner mal mit der Gießkanne von Büropflanze zu Büropflanze oder aber die Pflanzen „ertrinken“ wegen Überwässerung.

 

Überlebenskünstler der Flora

Damit die Raumbegrünung einem lange Freude bringt, sollte bereits bei der Anschaffung darauf geachtet werden, dass die Büropflanze nicht so empfindlich ist. Es gibt einige Überlebenskünstler unter den Zimmerpflanzen, die sich hervorragend als Büropflanze eignet:Ficus

  • Kokospalme oder Yucca-Palme
  • Kakteen
  • Ficus Benjamini
  • Gummibaum
  • Usambaraveilchen
  • Becherprimel

 

Die botanischen Klassiker

Büroplanzen KlassikerDie Klassiker unter den Büropflanzen sind der Benjamini und der Gummibaum. Der Ficus Benjamini (oder auch Birkenfeige) ist eine Feigenart und stammt aus Indien – fühlt sich aber in deutschen Büroräumen genauso heimisch wie unter der indischen Sonne. Zwar ist die Birkenfeige recht unempfindlich und braucht nur gelegentlich gegossen werden, aber auch sie hat zwei Besonderheit: sie verträgt keinen Standortwechsel – wenn sie könnte, würde sie im Fußboden Wurzeln schlagen – und sie reagiert auf Zugluft mit dem „Abwurf“ ihrer Blätter.

Auch der Gummibaum, ein Maulbeerbaumgewächs, stammt ursprünglich aus Asien und hat sich in den Zimmern der Deutschen ausgebreitet. Gummibäume, die bis zu fünf Meter groß werden können, sind robust und brauchen nur selten gegossen werden. Allerdings müssen sie auch gedünkt werden, damit sie ihre großen Blätter nicht hängenlassen – dabei reicht aber schon das Besprühen mit Flüssigdünger.

 

Urlaubsatmosphäre im Büro durch Palmen

Mit Palmen hält der Süden Einzug ins Büro und das Warten bis zum nächsten Urlaub fällt einem ein wenig leichter. Beliebt sind die Kokospalme und die Yucca-Palme. Palmen mögen es eher warm und bevorzugen eine Raumtemperatur zwischen 20 und 30 Grad. Allergisch reagiert insbesondere die Kokospalme auf Klimaanlagen. Auch „trinkt“ die Kokospalme bevorzugt warmes Wasser und mag nahe am Fenster stehen. Gedünkt werden braucht sie nur etwa zweimal im Jahr.

Man mag es kaum glauben, aber die Yucca-Palme, wie sie hier in Deutschland als Zimmerpflanze bekannt ist, ist nicht etwa ein Baum, sondern tatsächlich nur ein Stammstück der Riesenpalmlilie Yucca elephantipes. Auch die Yucca-Palme ist robust, verträgt sowohl Licht als auch Schatten und braucht nur wenig Wasser – bei zu viel Wasser wird ihr mitunter sogar schlecht.

 

Für mehr Farbe im Büro: bunte Büropflanze

Wem das Grün der Blätter zu langweilig ist, sollte mit Usambaraveilchen und Becherprimeln Farbe und gute Laune ins Büro holen. Im Gegensatz zu vielen anderen Blütenpflanzen (z.B. der Sonnenblume) sind Usambaraveilchen pflegeleichte Zimmerpflanzen, die das ganze Jahr über blüht. Mit ihren blauen, violetten, rosa und roten Blüten heben sich die Veilchen vom tristen grau des Büroalltags wunderbar ab. Die Usambaraveilchen mögen es lieber halbschattig, daher nicht direkt auf die Fensterbank stellen. Beim Gießen sollte darauf geachtet werden, dass die Erde zwar feucht aber nicht zu nass ist.

Auch Becherprimeln bringen schöne farbliche Akzente ins Büro – insbesondere ihre roten und violetten Blüten setzten kontrastreiche Farbtupfer in kahle Büroräume. Der direkten Sonneneinstrahlung geht die Becherprimel lieber aus dem Weg, da sie halbschattige Standorte bevorzugt. Perfekt sind Regale oder Schreibtische. Die Becherprimel sollte regelmäßig gegossen werden, damit die Erde nicht ganz austrocknet.

 

Nicht nur in der Wüste zu finden: KakteenDrei bunte Kakteen

Kakteen sind ideal für alle, die bisher keinerlei Erfolg mit der Pflege von Pflanzen hatten und gerne auch mal vergessen die Pflanzen mit Wasser zu gießen. Das ist bei Kakteen kein großes Verbrechen, denn zu viel Wasser vertragen die stacheligen Zimmerpflanzen nicht. Der genügsame Kaktus stammt aus Amerika und eigentlich Wüstenbewohner, daher auch ihre Abneigung gegen zu viel Wasser. So ohne Pflege kommt aber auch der Kaktus nicht aus, und so sollte er am besten an einem Ort mit viel Licht stehen (z.B. Fensterbank) sowie alle drei Wochen mit Dünger versorgt werden. Dann besteht auch die Chance, dass der kleine grüne Kaktus seine schönen Blüten zeigt.

 

Kletterpflanzen – nicht nur Pflanzen im Garten

Kletterpflanzen sind nicht nur an der Hauswand zu finden. Es gibt auch die Möglichkeit sich Kletterpflanzen sich als Zimmerpflanze ins Büro zu stellen. Als “Grüne Wand” etwa entfaltet sie ihre Wirkung  als Raumbegrünung, wo sie sogar als Trennwand zwischen Arbeitsplätzen für Ruhe und gutes Arbeitsklima sorgt.

 

Venusfliegenfalle vs Kaefer – die fleischfressende Pflanze

 

Inspirationen von hier und dort.

 

 


Bettina

Über

Bettina Schneider (39) - ist gelernte Politikwissenschaftlerin. Hat sich aber seit dem Studium vor allem mit allen Fragen des Human Ressource (HR) befasst. Ihr Betrachtungsschwerpunkt liegt immer in der Interaktion des Menschen mit seinem Arbeitsumfeld. Was beeinflusst und motiviert ihn? Was treibt ihn an? Was macht ihn kreativ oder zufrieden. Diese Forschung ist Ihre Lebensaufgabe.


Kommentieren via:

'Büropflanzen – Welche Pflanze passt zu mir?' has no comments

Jetzt kommentieren

Kommentar: Sag uns deine Meinung

Deine Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Loading Facebook Comments ...

(c) 2015 Office-Culture.de